Ihre Raiffeisenbank Schneebergland eGen

 

 

Foto GLs Säule

Geld aus der Region

Die Raiffeisenbanken Neunkirchen – Schwarzatal-Mitte und Piestingtal gehen seit 17. Oktober einen gemeinsamen Weg. Als größere und noch leistungsfähigere Genossenschaftsbank ist die neue Raiffeisenbank Schneebergland mit alten Wurzeln in der Region – regional. digital. und überall. für ihre Kundinnen und Kunden da.

Mit.Einander, als Raiffeisenbank Schneebergland, in Neunkirchen, Ternitz, Markt Piesting, Puchberg, Grünbach, Würflach, St. Egyden, Wöllersdorf, Miesenbach und Rohr im Gebirge.

 

Welche Änderungen ergeben sich im Zuge der Fusion für Kunden der ehem. Raiffeisenbank Neunkirchen – Schwarzatal-Mitte:

Geschäftsleiter Meletios Kujumtzoglu, MSc.: Der Name unserer Raiffeisenbank: „Raiffeisenbank Schneebergland“. Kontonummern und IBAN bleiben unverändert. Bankomatkarten und Erlagscheine behalten ihre volle Gültigkeit. Sparbücher, Versicherungen und Wertpapierdepots bleiben gleich.

Für beide Raiffeisenbanken ändern sich die E-Mail-Adresse und die Adresse der Website:

info.32865@rbschneebergland.at

www.rbschneebergland.at

 

Für Kunden der ehem. Raiffeisenbank Piestingtal ändern sich?

Geschäftsleiter Dir. Wolfgang Kuhnert: Neben dem Firmennamen ändern sich für unsere Kunden die Bankleitzahl und die Kontonummer, und somit der IBAN und der BIC. Im Überweisungsverkehr sollte dies aber grundsätzlich zu keiner Beeinträchtigung kommen, weil die Datenträger-Umsätze, die elektronisch mit alten Kontodaten angeliefert werden, im Hintergrund automatisch auf die neuen Kontodaten umgeleitet werden.

ELBA (Electronic-Banking) Kunden bekommen eine Banknachricht mit einem ersten Hinweis auf die ab 21.10.2017 geänderten Kontodaten. Mit 23.10.2017 bekommen alle Kunden eine Kundenverständigung mit Angabe des neuen IBAN und des neuen BIC.

Daueraufträge zu Konten unserer Kunden werden automatisch auf die geänderten IBAN-Nummern umgestellt. Daueraufträge bei Fremdbanken zugunsten des Kontos bei uns erfordern hingegen eine Anpassung des Auftrages bei der Fremdbank. Für den Moment werden diese Umsätze aber ebenfalls auf die neuen Konten umgeroutet.

Bankomat-/Maestrokarten funktionieren an Geldausgabeautomaten bzw. POS-Terminals vorerst weiterhin.

Die geänderten Kontodaten erfordern aber einen Abtausch der Bankkarten. Die neue Karte wird per Post zugestellt. Mit der Erstbenützung der neuen Karte verliert die alte Karte ihre Gültigkeit.

Sparkonten und Wertpapierdepotkonten erfordern keinen Handlungsbedarf seitens der Kunden; infolge der Fusion kommt es hier ebenso zu Kontonummernänderungen.

 

GL Meletios Kujumtzoglu, MSc. und GL Dir. Wolfgang Kuhnert:

Uns ist wichtig, dass die Kooperation unserer beiden Raiffeisenbanken erfolgreich gestaltet und umgesetzt wird, und zwar ganz besonders für unsere Kundinnen und Kunden. „Wir sind für Sie da“, ist dabei nicht nur ein Slogan, denn Kundenzufriedenheit steht bei uns an oberster Stelle.

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Einleger, die dem beteiligten Raiffeisenbanken mehr als 100.000,- Euro anvertraut haben, haben aus Anlass der Verschmelzung ab sofort und innerhalb von drei Monaten die Möglichkeit, den 100.000,- Euro übersteigenden Betrag, wie er zum Zeitpunkt der Firmenbucheintragung der Verschmelzung besteht, einschließlich aller aufgelaufenen Zinsen und Vorteile ungeachtet allfälliger Bindungen kostenlos abzuheben oder auf ein anderes Kreditinstitut zu übertragen. Wir ersuchen Sie jedoch uns auch weiterhin die Treue zu halten.